ADD SOME TEXT THROUGH CUSTOMIZER
ADD SOME TEXT THROUGH CUSTOMIZER

Sportabzeichen

Allgemeines

Das Deutsche Sportabzeichen ist der Fitnessorden und besteht seit 1913.
Es ist eine Auszeichnung für gute und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit, die jeder erwerben kann,
der sich erfolgreich an den Prüfungen beteiligt (dazu ist keine Mitgliedschaft in einem Sportverein notwendig).
Bei der Abnahme werden Fähigkeiten in den Bereichen Koordination, Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit geprüft.

Das Abzeichen mit Ordenscharakter kann an Frauen und Männer ab 18 Jahren verliehen werden.
Für Kinder- und Jugendliche (8-17 Jahre) wird das Deutsche Sportabzeichen „Jugend“ verliehen.

Ausschlaggebend für die zu erfüllenden Leistungen ist das Alter, das in dem Kalenderjahr der Prüfung erreicht wird.
Unter www.splink.de/sportabzeichen kann man den aktuellen Leistungskatalog abrufen.

Weitere Informationen zum Deutschen Sportabzeichen:

Deutscher Olympischer Sportbund
www.deutsches-sportabzeichen.de
Landessportverband Schleswig-Holstein
Kontakt: Petra Tams
E-Mail: petra.tams@lsv-sh.de
T: 04 31 | 64 86 120
www.lsv-sh.de/index.php?id=36
Kreissportverband Rendsburg-Eckernförde
Kontakt: Inge Dech
E-Mail: info@ksv-rd-eck.de
T: 04 331 | 27 105
www.ksv-rd-eck.de/sportabzeichen

Prüfung

Die Prüfungen werden nur nach Absprache vorbehaltlich der Wetterbedingungen auf dem Sportplatz durchgeführt.

Bei Interesse bitte Kontakt mit dem Vorstand aufnehmen.

Folgende Übungen können geprüft werden:

Bereich Ausdauer:
Lauf | Nordic Walking

Bereich Kraft:
Schlag-/Wurf-/Medizinballwurf
Kugelstoßen
Standweitsprung

Bereich Schnelligkeit:
Sprint

Bereich Koordination:
Weitsprung

Hinweise für Menschen mit spezifischen Erkrankungen
Von den Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen ausgeschlossen sind Menschen:

  • mit koronaren Durchblutungsstörungen
  • nach einem Herzinfarkt
  • nach Herz-Operationen und Schrittmacher-Implantationen
  • mit schubartigen Erkrankungsbildern (z. B. Morbus Bechterew)
  • mit unter Überwachung stehender Lungentuberkulose

Nach überstandenen kardiologischen Erkrankungen sind Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen nur nach Vorlage einer fachärztlichen Unbedenklichkeitsbescheinigung möglich.
Die Bescheinigung muss vor der ersten Prüfung vorgelegt werden und darf bei der letzten Prüfung nicht älter als 12 Monate sein (Vordrucke unter www.dbs-npc.de).
Die Zulassung zu den Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen für Menschen ohne Behinderung muss explizit vermerkt sein.
Menschen mit TEP der Hüft- oder Kniegelenke dürfen an Sprungübungen nicht teilnehmen.

Training

Das Training ist nur für Mitglieder des TSV Owschlag möglich. Das Training wird nur nach Absprache durchgeführt.

Bei Interesse bitte Kontakt mit dem Vorstand aufnehmen.

Folgende Übungen können trainiert werden:
Bereich Ausdauer:
Lauf | Nordic Walking

Bereich Kraft:
Schlag-/Wurf-/Medizinballwurf
Kugelstoßen
Standweitsprung

Bereich Schnelligkeit:
Sprint

Bereich Koordination:
Weitsprung